Seite wählen

Wie schon im Vorjahr nahmen Schülerinnen und Schüler der Martin-Luther-Schule Rimbach auch im laufenden Schuljahr mit großem Erfolg am Schülerwettbewerb der Hessischen Landeszentrale für Politische Bildung und des Hessischen Landtages teil, der diesmal unter dem Motto „1848 – 2018, Einigkeit – Recht – Freiheit“ stand. Die Schülerinnen und Schüler hatten sich mit verschiedenen Aufgabenstellungen zum Thema befasst. Rebekka Vogt beschäftigte sich mit dem Leben des umstrittenen Turnvaters Jahn, Daniel Getrost schlug einen Bogen von der Vormärzzeit und 1848 bis zur Gegenwart und stellte Überlegungen zum Spannungsfeld von Freiheit und Sicherheit in Zeiten der Digitalisierung an, während sich Danielle Eitelmann mit der Geschichte ausgewählter Grundrechte  befasste. Alle drei Ausarbeitungen überzeugten die Jury, welche die Verfasserinnen bzw. den Verfasser jeweils mit einen zweiten Platz belohnte. Tim Wenzel und Mattis Rasenat entwarfen ein beeindruckendes Gesellschaftsspiel zu den Ursachen der Revolution von 1848, für das sie mit einem ersten Platz geehrt wurden. Damit verbunden ist der Gewinn einer einwöchigen Studienfahrt nach Berlin. Nachdem die Preisträger bereits im Rahmen einer Preisverleihung im Hessischen Landtag geehrt worden waren, würdigte nun die Schulleiterin der MLS die Leistungen der fünf Oberstufenschülerinnen und -schüler. Unser Bild zeigt die Preisträgerinnen und Preisträger zusammen mit ihrem Geschichtslehrer Jens Gehron und  Schulleiterin Beate Wilhelm.

Jens Gehron

Martin-Luther-Schule
Gymnasium des Kreises Bergstraße
Staatsstraße 6
64668 Rimbach

Tel.: 06253 - 99070 | Fax: 06253 - 990730
Martin-Luther-Schule@kreis-bergstrasse.de

© 2016 MLS Rimbach





MLS-Schule

Martin-Luther Schule
Gymnasium des Kreises Bergstraße
Staatsstraße 6
64668 Rimbach

Tel.: 06253 - 99070
Fax: 06253 - 990730