Seite wählen

Der kräftige Schüleranstieg an der Martin-Luther-Schule zieht auch einen beachtlichen Zuwachs an neuen Gesichtern im Lehrerkollegium der MLS nach sich. Nach der Verabschiedung beliebter Kolleginnen und Kollegen bahnt sich nun ein Generationenwechsel am Rimbacher Gymnasium an.
In Zeiten, wenn gute Lehrer auf dem Arbeitsmarkt nicht so einfach zu finden sind, schon gar nicht in den Mangelfächern Mathematik, Informatik, Physik oder Kunst war die Freude im Schulleitungsteam der MLS daher auch riesengroß, als Schulleiterin Beate Wilhelm zu Beginn dieses Schuljahres insgesamt 14 Lehrkräfte an ihrer Schule begrüßen durfte. Mit tatkräftiger Unterstützung des Staatlichen Schulamtes war es gelungen, diese umfangreiche Personalsteuerung zu meistern und ganz neue Menschen an die MLS zu holen sowie Einstellungen und Fortführungen von bestehenden Verträgen zu sichern.
In einer kleinen Aufnahmefeier stießen die Schulleitungsmitglieder mit den Neuen auf gute Zusammenarbeit bei einem Glas Sekt an. Sodann machten Schulleiterin Beate Wilhelm und ihr Stellvertreter Frederik Weis sie auf einem ausgedehnten Rundgang durch die Schule mit der traditionsreichen Schulgeschichte und den Gepflogenheiten an der neuen Wirkungsstätte vertraut. Bei lockerer Atmosphäre wurde rasch klar, dass die Chemie zwischen den Neuen und den alten Hasen stimmt.  Neben bereits bekannten Kollegen wie Frau Trares (kath. Religion und Sport), Herrn Schenk (Biologie und Sport), Herrn Schöttker (Deutsch und Ethik) und  Herrn Christmann (Informatik, Englisch und Sport) kamen neu dazu:  Frau Claushallmann (Mathe und Physik), Frau Bein (Deutsch und Englisch), Frau Westerhoff (Französisch und Deutsch), Frau Kopp (Biologie und Chemie), Herr Cusminus (Kunst und PoWi), Herr Vock (Chemie und PoWi), Herr Frei (Sport und Erdkunde) Herr Brill (Mathe und Physik).
Nach den ersten beiden Schulwochen gab es bisher nur positive Rückmeldungen; die MLS- Neulinge der Lehrerschaft haben sich, genauso wie die neuen MLS- Schüler,  gut eingelebt und ihren Platz in Rimbach gefunden.

Vordere Reihe: Stephanie Claushallmann, Eric Cusminus, Marie Kristin Kopp, Christian Brill, Ingmar Frei, stellvertretender Schulleiter Frederik Weis
Mittlere Reihe: Nadine Bein, Sophie Westerhoff, Max Lanzer
Hintere Reihe: Johannes Vock, Schulleiterin Beate Wilhelm, Pädagogischer Leiter David Katzer

Martin-Luther-Schule
Gymnasium des Kreises Bergstraße
Staatsstraße 6
64668 Rimbach

Tel.: 06253 - 99070 | Fax: 06253 - 990730
Martin-Luther-Schule@kreis-bergstrasse.de

© 2016 MLS Rimbach





    MLS-Schule

    Martin-Luther Schule
    Gymnasium des Kreises Bergstraße
    Staatsstraße 6
    64668 Rimbach

    Tel.: 06253 - 99070
    Fax: 06253 - 990730

    Schulschließung

    Liebe Schulgemeinde der Martin-Luther-Schule !

    Der reguläre Unterricht an der MLS ist – wie an allen anderen hessischen Schulen ab Montag, dem 16.3.2020 bis zu den Osterferien ausgesetzt.

    Das Hessische Kultusministerium hat dazu auf seiner Homepage folgende Mitteilung veröffentlicht:

    In Hessen wird ab Montag, 16. März, an allen Schulen kein regulärer Unterricht mehr stattfinden. Am Montag haben Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte noch einmal Gelegenheit, in den Schulen zusammenzutreffen, um Verabredungen für die unterrichtsfreie Zeit bis zu den Osterferien zu treffen, persönliche Lehr- und Lernmaterialien aus den Schulen zu holen und Hinweise zu geben, wie Unterrichtsstoff ggf. vor- und nachbereitet werden kann. Schulleitungen sind an den Unterrichtstagen zu den üblichen Unterrichtszeiten zur Anwesenheit verpflichtet, um die Erreichbarkeit für die Schulaufsicht sicherzustellen und gegebenenfalls weitere Schutzmaßnahmen vor Ort umgehend umsetzen zu können. Für Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 1 bis 6 ist eine Notbetreuung in kleinen Gruppen zu gewährleisten. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind.

    Landesabitur soll durchgeführt werden

    Trotz der vorübergehenden Schulschließungen soll das Landesabitur wie geplant stattfinden. Die Abiturienten waren bereits gestern vom Unterricht befreit worden. Mit dieser Maßnahme sollen vor allem mögliche Ansteckungssituationen vermieden werden. Landesregierung und Schulverwaltung wollen aber all jenen, die mit den bevorstehenden Prüfungen ihre Hochschulreife erlangen möchten, diese Möglichkeit auch weiterhin offenhalten. Das Landesabitur soll demnach – Stand heute – am Donnerstag, 19. März, beginnen und die schriftlichen Prüfungen bis zum vorgesehenen Ende am 2. April durchgeführt werden. Alle Exkursionen, Studien- und Klassenfahrten, die bis zum Ende des laufenden Schuljahres geplant sind, sind abzusagen. Dies umfasst alle Schulfahrten im In- und Ausland, unabhängig davon, ob der Zielort vom Robert Koch-Institut als Risikogebiet ausgewiesen ist.
    Die Umsetzung dieser Maßnahmen an der Martin- Luther-Schule geschieht folgendermaßen:

    1. Schülerinnen und Schüler erhalten am Montag, den 16.3.2020 in der Zeit von 8.00-10.00 Uhr die Möglichkeit, persönliche Gegenstände aus der Schule zu holen und ihren Lehrern Nachrichten zu hinterlassen. Sie melden sich dazu bitte im Sekretariat.
    2. Schülerinnen und Schüler brauchen am Montag nicht zu kommen, um Verabredungen mit ihren Lehrern zu treffen. Sie erhalten alle wichtigen Informationen und Arbeitsaufträge von den Lehrern über E-Mail oder andere Kanäle zugeleitet.
    3. Eltern von Kindern der Jahrgänge 5 und 6, die in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind, melden ihre Kinder bis spätestens Dienstag 17.03.2020 zu einer Notbetreuung an. Diese Anmeldung erfolgt telefonisch unter Angabe von Beruf und Betreuungszeiten über das Sekretariat der MLS (Tel.: 06253-99070). Es steht während dieser Betreuungszeit keine Verpflegung aus der Cafeteria od. der Mensa zur Verfügung. Denken Sie also bitte daran, Ihren Kindern Proviant mitzugeben. Die Notbetreuung beginnt am Montag um 7.25 Uhr. Die Kinder melden sich bitte im Sekretariat.
    4. Alle für dieses Schuljahr geplanten Klassenfahrten, Praktika, Girls´ and Boys´ Day, Ausflüge und Exkursionen sind abgesagt.
    5. Für alle Lehrkräfte der MLS besteht Dienstpflicht. Am Montag, den 16.3.2020 findet um 10.00 Uhr eine Dienstversammlung in B007 statt. Eine gesonderte Einladung folgt.
    Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner