Seite wählen

Martin-Luther-Schule Rimbach

Martin-Luther-Schule Rimbach

Martin-Luther-Schule Rimbach

Martin-Luther-Schule Rimbach

Martin-Luther-Schule Rimbach

Martin-Luther-Schule Rimbach

Unterricht nach den Osterferien - Testprocedere!

Liebe Eltern, liebes Kollegium, liebe Schülerinnen und Schüler,
 
aufgrund der aktuellen Änderungen wurden die bisherigen Planungen für den ersten Schultag nach den Osterferien hinfällig.
 
 
Ich informiere Sie jetzt über die geltenden Regelungen an der MLS.
 
Für Montag, den 19.4.2021 gilt:
 
Der Unterricht für alle Jahrgänge (unabhängig ob in Distanz- oder Präsenz) beginnt zur 3. Stunde und endet regulär nach Stundenplan.
Aus der Distanz werden unterrichtet die Jahrgänge 7 bis E-Phase.
Für die Jahrgänge 5 und 6 erfolgt Wechselunterricht; der in dieser Woche mit den B-Gruppen startet.
Für die Q2 erfolgt Präsenzunterricht wie vor den Osterferien.
 
Alle Schülerinnen und Schüler, die am Unterricht oder der Betreuung vor Ort im Schulgebäude der MLS teilnehmen, müssen ein negatives Coronatestergebnis, welches nicht älter als 72 Stunden ist, vorweisen.
 
Akzeptiert werden
a)    der schriftliche Nachweis durch einen Bürgertest
oder
b)    das negative Ergebnis des an der Schule montags und donnerstags vor Unterrichtsbeginn von den Schülerinnen und Schülern selbst durchgeführten Selbsttests (dieser wird von der Schule zur Verfügung gestellt).
 
 
Achtung: Wenn Ihr Kind an einem Selbsttest an der Schule teilnehmen will, muss es unbedingt Ihre Einverständniserklärung vorlegen. Hat es diese nicht dabei, muss es leider wieder nach Hause gehen. Achten Sie bitte unbedingt darauf, dass Ihr Kind dieses Schreiben bereits am Montag mit sich führt !
 
Wenn Sie nicht damit einverstanden sind, dass Ihr Kind an dem schulischen Test teilnimmt und auch keinen Bürgertestnachweis erbringt, kann Ihr Kind nicht am Unterricht vor Ort teilnehmen. Es wird dann aus der Distanz unterrichtet (siehe dazu auch die Erläuterungen im Ministerschreiben vom 12.4.2021) Melden Sie in diesem Fall Ihr Kind schriftlich vom Präsenzunterricht ab.
 
Am Montag, dem 19.4.2021 wird vor Unterrichtsbeginn in der 3. Stunde die Selbsttestung für Schülerinnnen und Schüler angeboten. Nachfolgend geschieht dies immer montags und donnerstags zu Beginn der ersten Stunde.
 
Die erste Testung am Montag, dem 19.4.2021 findet bei den Klassenlehrer*innen und Tutor*ìnnen statt. Dazu gibt es einen gesonderten Plan; bitte beachten.
 
Wenn ein positives Ergebnis vorliegt, verlassen diese Schüler*innen den Unterricht vor Ort, werden von den Eltern abgeholt oder können selbst nach Hause gehen (ältere SuS).
 
Ich bitte Sie alle, dazu beizutragen, dass es keinerlei Ausgrenzung von positiv Getesteten geben darf. Jeder von uns kann infiziert sein, ohne es selbst zu merken, und deshalb sollte das Testen genauso wie ein mögliches positives Ergebnis gelassen und vollkommen enttabuisiert entgegen genommen werden. Auch ist es wichtig zu wissen, dass die Laientests fehlerhaft sein können, weshalb ja immer mit einem PCR Test nachgetestet werden muss.
Insofern bitte ich alle Mitglieder unserer Schulgemeinde um einen fairen und respektvollen Umgang mit den Testergebnissen.
 
Ich selbst bin davon überzeugt, dass wir alle mehr Sicherheit erhalten, wenn wir konsequent testen und sich rasch Routinen einstellen werden. So wird das von den Schulen berichtet, die als Pilotschulen diese Tests durchgeführt haben.
 
Die Kolleginnen und Kollegen, die die Tests beaufsichtigen,  werden ihr Bestes geben und mit großem pädagogischen Einfühlungsvermögen agieren; dessen bin ich mir sicher.
 
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Familien alles Gute. Denjenigen, die noch nicht am Montag in den Präsenzunterricht zurückkommen können, wünsche ich Geduld und Zuversicht.  
 
Es wird langsam aber sicher besser !
 
Mit freundlichen Grüßen
Beate Wilhelm, OStDn

Virtueller Tag der offenen Tür

Liebe Besucher unserer MLS – liebe kommende Schülerinnen und Schüler – liebe Eltern,

Die Seite unseres virtuellen Tags der offenen Tür ist ab sofort aktiv.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an der MLS und würden uns freuen, wenn wir Sie am kommenden Samstag auch über unsere Videokonferenzen (den Zugang  finden Sie ebenfalls über diesen Link) begrüßen dürfen!

digitale Informationen zur MLS

Liebe Besucher unserer MLS – liebe kommende Schülerinnen und Schüler – liebe Eltern,

An dieser Stelle werden Sie zu digitalen Informationsangeboten weitergeleitet.

Sie finden umfangreiche Informationen für die Grundschuleltern sowie Informationen für Eltern, deren Kinder die MLS bereits besuchen.

Eine Bitte: Wir wissen noch nicht, ob die Leistungsfähigkeit der Server einem „zentralen Ansturm“ gewachsen ist. Uns wurde versichert, dass dies funktionieren wird. Falls dies jedoch nicht der Fall ist, lassen wir sämtliche Informationen dauerhaft hier stehen. D.h. Sie können jederzeit auch nachträglich hier vorbeischauen.

Liebe Gäste der MLS-Homepage,

es freut uns, dass Sie uns besuchen und sich einen Eindruck von unserem vielfältigen schulischen Angebot verschaffen wollen. Die Martin-Luther-Schule ist ein großes, traditionsreiches Gymnasium, das es sich zum Ziel gesetzt hat, seine Schülerinnen und Schüler erfolgreich zu qualifizierten Abschlüssen zu führen, ihre Interessen und Talente auf unterschiedlichste Weise zu fördern sowie sie zu verantwortungsvollen, weltoffenen Persönlichkeiten zu erziehen.

Unsere Schule zeichnet sich durch ihre gute Lern- und Arbeitsatmosphäre, den freundlich-respektvollen zwischenmenschlichen Umgang sowie ein sehr lebendiges Schulleben aus, wo sich Lehrkräfte, Schülerschaft und Eltern vertrauensvoll und engagiert zum Wohle der Gemeinschaft begegnen und aktiv einbringen.
Auf unserer Homepage finden Sie viele Informationen und Hinweise zu diesem Angebot sowie interessante Links zu unseren zahlreichen Partnern und Unterstützern.

Für Anregungen und Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Richtige Schulwahl

Infotext

Ankündigungen

Aktuelles

Martin-Luther-Schule
Gymnasium des Kreises Bergstraße
Staatsstraße 6
64668 Rimbach

Tel.: 06253 - 99070 | Fax: 06253 - 990730
Martin-Luther-Schule@kreis-bergstrasse.de

© 2016 MLS Rimbach





    MLS-Schule

    Martin-Luther Schule
    Gymnasium des Kreises Bergstraße
    Staatsstraße 6
    64668 Rimbach

    Tel.: 06253 - 99070
    Fax: 06253 - 990730

    Schulschließung

    Liebe Schulgemeinde der Martin-Luther-Schule !

    Der reguläre Unterricht an der MLS ist – wie an allen anderen hessischen Schulen ab Montag, dem 16.3.2020 bis zu den Osterferien ausgesetzt.

    Das Hessische Kultusministerium hat dazu auf seiner Homepage folgende Mitteilung veröffentlicht:

    In Hessen wird ab Montag, 16. März, an allen Schulen kein regulärer Unterricht mehr stattfinden. Am Montag haben Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte noch einmal Gelegenheit, in den Schulen zusammenzutreffen, um Verabredungen für die unterrichtsfreie Zeit bis zu den Osterferien zu treffen, persönliche Lehr- und Lernmaterialien aus den Schulen zu holen und Hinweise zu geben, wie Unterrichtsstoff ggf. vor- und nachbereitet werden kann. Schulleitungen sind an den Unterrichtstagen zu den üblichen Unterrichtszeiten zur Anwesenheit verpflichtet, um die Erreichbarkeit für die Schulaufsicht sicherzustellen und gegebenenfalls weitere Schutzmaßnahmen vor Ort umgehend umsetzen zu können. Für Schülerinnen und Schüler der Schuljahrgänge 1 bis 6 ist eine Notbetreuung in kleinen Gruppen zu gewährleisten. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, deren Eltern in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind.

    Landesabitur soll durchgeführt werden

    Trotz der vorübergehenden Schulschließungen soll das Landesabitur wie geplant stattfinden. Die Abiturienten waren bereits gestern vom Unterricht befreit worden. Mit dieser Maßnahme sollen vor allem mögliche Ansteckungssituationen vermieden werden. Landesregierung und Schulverwaltung wollen aber all jenen, die mit den bevorstehenden Prüfungen ihre Hochschulreife erlangen möchten, diese Möglichkeit auch weiterhin offenhalten. Das Landesabitur soll demnach – Stand heute – am Donnerstag, 19. März, beginnen und die schriftlichen Prüfungen bis zum vorgesehenen Ende am 2. April durchgeführt werden. Alle Exkursionen, Studien- und Klassenfahrten, die bis zum Ende des laufenden Schuljahres geplant sind, sind abzusagen. Dies umfasst alle Schulfahrten im In- und Ausland, unabhängig davon, ob der Zielort vom Robert Koch-Institut als Risikogebiet ausgewiesen ist.
    Die Umsetzung dieser Maßnahmen an der Martin- Luther-Schule geschieht folgendermaßen:

    1. Schülerinnen und Schüler erhalten am Montag, den 16.3.2020 in der Zeit von 8.00-10.00 Uhr die Möglichkeit, persönliche Gegenstände aus der Schule zu holen und ihren Lehrern Nachrichten zu hinterlassen. Sie melden sich dazu bitte im Sekretariat.
    2. Schülerinnen und Schüler brauchen am Montag nicht zu kommen, um Verabredungen mit ihren Lehrern zu treffen. Sie erhalten alle wichtigen Informationen und Arbeitsaufträge von den Lehrern über E-Mail oder andere Kanäle zugeleitet.
    3. Eltern von Kindern der Jahrgänge 5 und 6, die in sogenannten kritischen Infrastrukturen tätig sind, melden ihre Kinder bis spätestens Dienstag 17.03.2020 zu einer Notbetreuung an. Diese Anmeldung erfolgt telefonisch unter Angabe von Beruf und Betreuungszeiten über das Sekretariat der MLS (Tel.: 06253-99070). Es steht während dieser Betreuungszeit keine Verpflegung aus der Cafeteria od. der Mensa zur Verfügung. Denken Sie also bitte daran, Ihren Kindern Proviant mitzugeben. Die Notbetreuung beginnt am Montag um 7.25 Uhr. Die Kinder melden sich bitte im Sekretariat.
    4. Alle für dieses Schuljahr geplanten Klassenfahrten, Praktika, Girls´ and Boys´ Day, Ausflüge und Exkursionen sind abgesagt.
    5. Für alle Lehrkräfte der MLS besteht Dienstpflicht. Am Montag, den 16.3.2020 findet um 10.00 Uhr eine Dienstversammlung in B007 statt. Eine gesonderte Einladung folgt.